Solidarität Galaxisweit

Solierklärung für den bedrohten Wagenplatz in Duisburg

Mal wieder zeigt sich die typische Städteplanung zur Reinigung des Stadtbildes von allem was die Norm nicht erfüllt. Es wird mal wieder ein Messer auf die Brust gesetzt und Menschen, deren Existensgrundlage bedroht ist, sollen gezwungen werden auf fadenscheinige Angebote einzugehen, eine Verpflichtungserklärung zu unterschreiben um eine Kündigung Juristisch nicht mehr anfechten zu können. Für ein halbes Jahr Verlängerung und der Prüfung eines eventuellen Ersatzgeländes sollen die Menschen auch noch eine Verzichtserklärung unterschreiben, die Ihnen jegliche Rechtsmittel untersagt.
Die Räumung eines weiteren Freiraums und dazu noch des letzten Freiraums Duisburg ist nicht hinnehmbar.
Wie auch hier in Freiburg wird das Leben und die Entscheidung des Einzelnen, was seinen Wohnraum angeht, massiv eingeschränkt und anstatt neue Ideen zu fördern wird mit juristischen Tricks, erpresserischen Angeboten und Repressionen gearbeitet um den Menschen Stück für Stück jegliche Alternativen für ein selbstbestimmtes Leben zu nehmen.
Freiräume muss es überall geben, die freie Wahl der eigenen Wohnform darf nicht behindert werden.
Für eins zwei drei viele Wagenplätze und Freiräume überall
Zeigt euch Solidarisch und unterstützt die Menschen mit Aktionen vor ort, in Euren Städten und überall.

Sand im Getriebe denkt an euch,
Solidarische Grüße aus Freiburg

Blog vom Platz &

Petition für den Erhalt

und hier noch ein Video zur Situation des Projekts von der örtlichen Freiraumkampagne   DU it yourself

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *