Sand im Getriebe Soli- Motto- Party 13.04.18 KTS

UNTERGRUND

die SandImGetriebe Soli-Motto Party – 13.04.2018 – 21.30Uhr – KTS Freiburg

Es ist soweit und es wurde lange gewartet!! SiG läßt es mal wieder krachen und lädt euch ein mit in den UNTERGRUND zu kommen. In den dunklen Tiefen ist es aufgrund von Glitzerattacken und ominösen Lichtquellen nicht immer garantiert, dass ihr im Verborgenen bleibt vor all dem, was sich im Schatten verbirgt und euch überrascht. Daher empfehlen wir DRINGENDST mit den Tunneln, Gewölben und Kreaturen der Tiefe zu verschmelzen und euch in eure Untergrundoutfits zu schmeissen.
In zwielichtigen Ecken überraschen DJ`s und Bands wie immer mit Vielfalt und Ideenreichtum. Was ihr an dieser Stelle vermisst? Performance? Da kotzt uns ja die Frage schon an. Natürlich wird es auch diese wieder geben. Watch out: https://sandimgetriebe.noblogs.org

Solizweck wird der uns immer noch begleitende Kostenfaktor aufgrund der frechen Beschlagnahme unserer Wägen/Wohnungen am 14.04.2014 und/oder die horrenden Kosten, die auf viele Menschen aufgrund der Teilnahme am G20 Gipfel zukommen oder schon bestehen, sein.

Lasst euch überraschen und begleitet uns auf dieser Reise. Frei nach dem Motto “WIR SIND NOCH HIER!!!” werden wir die Tiefen beben lassen bis die Fundamente ins Wanken kommen.

PS: Wir freuen uns auf viele phantasievolle und maskierte Menschen, finden jedoch, dass eine Maskierung nicht alles verbirgt. Um die Privatsphäre aller zu respektieren bitten wir euch, eure Smartphones zu Hause zu lassen oder mindestens keine Fotos oder Filme zu machen und euch nicht zu wundern, wenn ihr angesprochen werdet, wenn ihr doch fotographiert.

LINE UP

BANDS

* Philip Pentacle – Synthwave – http://philippentacle.bandcamp.com/
* Beatpoeten – Elektropunk – https://soundcloud.com/beatpoeten
* Trockenkotze – Bohnies&Kotze
* Das blanke Extrem – Deutsch Punk

Djanes

* Krytika (Krytika Productions, Komplex 175) – Drum and Bass / Hardcore – https://soundcloud.com/krytika
* Sirkodrive (CrachRecords) – Drum and Bass – https://sirkodrive.crachrecords.org
* Klaff (Kamel Fruit Crew) – Drum and Bass – https://soundcloud.com/klaffincrazednb
* Dj Erbse – Trash
* ACAB.ella – Was die Orga sich wünscht – Trash/Rock‘n‘Roll
* Seuchensepp
* Dj Buttertoffy 
– agitpop/elektro

Erklärung der Wagengruppe Sand im Getriebe zu dem Verbot von linksunten.indymedia.org und den Hausdurchsuchungen in Freiburg

Wir sind Schockiert und Betroffen von dem Verbot des unabhängigen Medienportals linksunten.indymedia.org und den damit einhergegangenen Hausdurchsuchungen in Freiburg.

linksunten.indymedia.org ist eine der wichtigsen Austauschplattformen linker und emanzipatorischer Bewegungen und lässt sich mit Nichten auf Aufrufe zur Gewalt reduzieren.

Es bietet jeder Person die sich in emanzipatorischer, linker Politik befasst die Möglichkeit ihre kleinen und großen Aktionen mit der Welt zu teilen und sich über das Geschehen in der Welt aus der Sicht der Genoss_innen zu informieren.

Allein die Tatsache, dass das Verbot mit der Anleitung zum Bau von Molotovcocktails begründet wird, ist eine Farce. Das Schreckgespenst der 2/3 Heizöl 1/3 Benzin ist verdammt verstaubt und schon xmal als es um die Schließung und das Verbot linker Strukturen ging ausgepackt worden. „denn zehn leere Flaschen Wein können schnell zehn Mollis sein“(Ton Steine Scherben aus den 80ern).

Diese Verbotspolitik des Innenministeriums zeigt zudem ihre Parallelen nur zu deutlich in Zeiten des Ausbaus totalitärer Regime, gegen die zwar verhalten aber dennoch deutlich Kritik geübt wird, deren Methoden sich aber rege bedient wird.

Das Verbot dieses unabhängigen Medienportals ist ein Angriff auf die Pressefreiheit. Es wird aber niemanden davon abhalten weiter Kritik an der Menschenverachtenden Politik der Bundesregierung und ihrer Schergen mit Wort und Tat zu üben.

Wir solidarisieren uns mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Freiburg und wünschen ihnen Kraft in dieser schwierigen Situation. Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle.

Bleibt Sand im Getriebe

Variétés Grotesques – Die Sand im Getriebe Soli-Motto Party – 5.1.17 – 21:00 – KTS Freiburg

2pkt3afkgfsf1
Kreaturen der Nacht! -Sand im Getriebe- lädt euch ein, zu einem unvergesslichen Abend in das schaurig schöne Variétés grotesques. In düster funkelndem Ambiente präsentieren wir euch allerlei Kuriositäten, fern von groß und klein, jung und alt, schön und hässlich. Lasst euch mitreißen von den Klängen ausgewählter Tanzkapellen, Zauberkünsten an den Plattentellern und atemberaubenden Darbietungen.  Mit euren Silbergroschen tragt ihr dazu bei, die Repressionskosten, der von April bis Oktober 2014 beschlagnahmten Wägen der Wagengruppe Sand im Getriebe, zu decken.

Zum tanzen bringen euch:

Altaii (Neocrust/Fr),
Die Haiducken (Kletzmer/Fr),
Dam Likker (Wagencountry/Tü),
Bloodhoundgangcover(Leipzig/Wien), HABEN LEIDER ABGESAGT
Freemerge (DrumN-Bass/Crachrecords),
Sirko Drive (DrumN-Bass/Crachrecords),
Krytika  (DrumN-Bass/Crachrecords/KrytikaProductions) ,
DJnePuke & FoxDevilsWild (Wave+),
DJ Pöbel & DJ Gesocks (Punkhits),
Djane Beauvoirista (Dark-Feminist-Circus-pop).

Außerdem wird euch ein buntes Programm an Shows zum Staunen bringen.

Schmeißt euch in euer schaurig schönstes Kostüm und werdet Teil des Variétés grotesques.

flyendformatru

Solidarität im Getriebe

Die Stadt Köln will ihren ältesten Wagenplatz verkaufen. Die Wäglas sollen sich (mal wieder) in Luft auflösen und von ihrer bedrohten Existenz müssen die Betroffenen aus der Presse erfahren.

Köln wie es stinkt und kracht.

Der seit 20 Jahren in der Krefelderstraße in Köln beheimatete Wagenplatz Wem gehört die Welt soll nun Büros und Parkplätzen des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) weichen, während den Kölner_innen noch etwas von Sozialem Wohnungsbau erzählt wird, (übrigens für ungefähr identisch viele Menschen wie die, die durch die Vertreibung des Wagenplatzes ihren günstigen Wohnraum verlieren würden.)

Wir, die Wagengruppe Sand im Getriebe aus Freiburg, solidarisieren uns mit dem Wagenplatz Wem gehört die Welt und sagen unsere Unterstützung zu, um Köln zu zeigen, dass wir uns nicht kampflos wegverkaufen lassen.

Uns kotzt diese ignorante und asoziale Haltung der Kommunen gegenüber unserer Wohnform an, von der wir auch im achso „alternativen, grünen“ Freiburg viele Lieder singen können.

Dass Wagenleben als unkommerzielle, kreative und richtig geile Wohnform integraler Bestandteil unserer Städte ist, wird und bleibt, dafür müssen wir immer wieder kämpfen. Wir solidarisieren uns in unseren Kämpfen mit sämtlichen Gruppen der Gesellschaft, die sich für eine Stadt für alle einsetzen und der herrschenden Verwertungs- und Profitlogik damit entgegentreten.

Köln respektiere deine Wäglas!

Denn wer Wagenplätze bedroht wird Sandsturm ernten!!!

Convoi durch die Innenstadt

Convoi durch die Innenstadt anläßlich unserer Beschlagnahme vor 2 Jahren

Am 14. April vor 2 Jahren hat uns die Stadtverwaltung in  Form des Ordnungsamtes unter Leitung von Herrn Rubsamen  unsere bewohnten Wägen beschlagnahmt.Um daran zu erinnern sind wir mit 7 Lastern in Convoi durch die Innenstadt gefahren.

Hier der Flyertext:

Am 14.April vor 2 Jahren hat uns die Stadtverwaltung in Form des Ordnungsamtes unter Leitung von Herrn Rubsamen unsere bewohnten Wägen beschlagnahmt. Rubsamens Schergen kamen in den frühen Morgenstunden zu unserer Kundgebung für alternatives Wohnen und Leben in der Oberriederstraße und wir hatten ca 30 Minuten Zeit, zu realisieren was geschah und unsere nötigsten privaten Dinge einzupacken. Dass wir für die kommenden sechs Monate packen würden dachte wohl keine von uns. Auch nach 30 Jahren Wagenleben in Freiburg hat die Stadtverwaltung keine andere Antwort auf unsere Idee von kollektivem, mobilem Wohnen, als uns immer wieder unsere Lebensgrundlage zu nehmen und uns mit der inhumanen und unnötigen Not der wohnunslosigkeit zu konfrontieren. Und trotz alledem gibt es nachwievor Wagenleben in Freiburg. Es wird endlich Zeit, vorhandene und erkämpfte Gemeinderatsbeschlüsse und Verträge umzusetzen die unserer Wohnform einen Dialog mit den Verantwortlichen und einen Zugang zu Flächen ermöglichen könnten. Wir sind ein Teil dieser Stadt und lösen uns durch Repression nicht in Luft auf.

Mit immer noch Wagenlebenliebeden Grüßen.
Eure Wägler_innen ohne Platz

mehr Infos zu was geschah und wies weitergehen könnte findet ihr auf weitergehen könnte findet ihr unter:
lunte.indymedia.org/sig

convoi 14.4.2016

 

 

mehr fotos findet ihr hier

 

Die legendäre Sand im Getriebe Mottoparty!!

SOLIPARTY15farbe

Am 18. DEZEMBER ab 21:47 Uhr in der KTS

Zum Thema -ENDZEIT- kommt verkleidet und lasst uns UTOPIE LEBEN aber DYSTOPISCH FEIERN-

Wie immer mit den krassesten Performanceshows, den härtesten Bands und dazu auch noch die abgefahrensten DJane`s

Die Bänds: Agent of Kaos (metalpunk), Geranium (crust), sending all process the kill signal (electrocrust)

-> GERANIÜM MUẞTEN LEIDER ABSAGEN…

Die DJänes: Crach records (drum n bass), vaca loca (cumbia punk), DJ Trödel (trash), conniach (wave)

 

Convoi 13. Oktober 2015

convoi hp2Anbei unsere Pressemitteilung zum einjährigen “Freikauf” unserer (Wohn-) Fahrzeuge.
Anlässich diesen Tages, sind mit sieben unserer Fahrzeuge durch Freiburg gefahren um auf unsere fortwährende Platzlosigkeit hinzuweisen.
Ihr werden in Zukunft wieder öfter von uns hören… denn es braucht nach wie vor einen neuen selbstverwalteten Wagenplatz in Freiburg.
mit Dieselwolken und besten Grüßen

Pressemitteilung:

Hallo, wir sinds wieder, die Wagengruppe Sand im Getriebe.
Immer noch in Freiburg. Immer noch ohne Platz deshalb auf der Strasse.

Continue reading